Comic Total          
                   
       
 


Versuchung, Begehren und Besitzstreben


 
Titel: Süße Versuchung
Text: Jim (Thierry Terrasson)
Zeichnungen/Inking/Farben: Grelin
Umfang: 160 Seiten
Format: Hardcoveralbum / vf.
Preis: EUR 22,80
Verlag: Splitter
Website: www.splitter-verlag.de  


Als 2009 "Sonnenfinsternis" bei Splitter erschien, war dies eine echte Überraschung und das nicht nur, weil inmitten großformatiger farbiger Fantasy-Comics plötzlich eine schwarzweiße Beziehungs-Tragikomödie veröffentlicht wurde. Die von den beiden Franzosen Jim und Fane gemeinsam geschriebene und in einem wilden spontanen Stil zu Papier gebrachte Geschichte fesselte den Leser über ihre volle Länge von knapp 300 Seiten.
 
    
 

Splitter veröffentlichte daraufhin weitere Comics von Jim alias Thierry Terrasson, wie etwa die zweibändige von ihm im Alleingang realisierte Geschichte "Eine Nacht in Rom". Bei "Süße Versuchung" hingegen fungierte Jim, genau wie schon bei "Die Einladung", ausschließlich als Autor. Für die sehr dekorativen und aufwendig am Computer kolorierten Bilder sorgte der 1980 in Grenoble geborene Grelin. Dessen auch in einem Sketchbook bei "Comix Buro" veröffentlichten Zeichnungen von Frauen, die "sexy aber auch etwas unnahbar" wirken", inspirierten Jim zu einer Geschichte über "Versuchung, Begehren und Besitzstreben".

Das Titelbild von "Süße Versuchung" zeigt eine junge Frau, die den Betrachter etwas unsicher anblickt und gerade ihre bequemen Turnschuhe gegen hochhackige Sandalen getauscht hat. Hierbei handelt es sich um die etwas schüchterne Studentin Calista, die im luxuriösen Appartement des gut situierten Ehepaars Jean und Ines als Babysitterin jobbt. Durch ihre leichtlebige Freundin Anna wird Calista auf die Idee gebracht Jean zu verführen um anstelle von Ines mit Jean in der Luxus-Bude zu wohnen. Calista lässt sich schließlich sogar auf eine Wette mit Anna ein, in der es darum geht, wer Jean zuerst verführt hat. Aus dem Spiel wird recht bald Ernst...

Jim erzählt eine Geschichte aus einer Welt in der Männer wenig mehr sind, als leicht manipulierbare Spielkameraden attraktiver Frauen. Zynisch ist die Story jedoch nicht, denn Jim trotz ihr noch ein hochmoralisches Ende ab. Grelins Zeichnungen sind ziemlich spektakulär, vor allem wenn bedacht wird, dass er hauptsächlich alltägliche Situationen abbildet, die jedoch häufig erotisch aufgeladen sind. "Süße Versuchung" ist das Comic-Gegenstück zu einer gut besetzten und versiert in Szene gesetzten leicht gesellschaftskritischen französischen Filmkomödie.

"Süße Versuchung" bei AMAZON bestellen, hier anklicken

"Süße Versuchung" bei ebay kaufen, hier anklicken 

"Sonnenfinsternis" bei AMAZON bestellen, hier anklicken


zurück Comic Total zurück    top

 
 
Comic Total    
         
           
       
Film Total    
         
             
         
DVD Total      
         
             
         
Musik Total      
         
           
       
Buch Total  
         
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
                   
             
               
  links            impressum            luenstedt@highlightzone.de