Sigurd – Der Fluch von Rothenstein

Am 7.1.2016 verstarb in Freiburg im Alter von 87 Jahren Hansrudi Wäscher, der Pionier der deutschen Abenteuer-Comics, doch seine Helden sind unsterblich. Der ritterliche Sigurd lebt weiter und erlebt neue Abenteuer. Gerhard Förster veröffentlichte die von ihm getextete Geschichte “Der Fluch von Rothenstein“ zunächst als Fortsetzungs-Serie in seiner Comic-Fachzeitschrift “Die Sprechblase“  .

Sigurd - Der Fluch von Rothenstein

Das Skript entstand in direkter Absprache mit Hansrudi Wäscher, der leider die Fertigstellung der Geschichte nicht mehr erleben konnte. Gerhard Förster hat sich darum bemüht einen Comic zu schaffen, mit dem auch Leser etwas anfangen können, die noch kein einziges Werk von Wäscher gelesen haben. Dies ist ihm gelungen, denn die Geschichte, die Sigurd zusammen mit seinen Gefährten Bodo und Cassim erlebt, ist ein gradlinig erzähltes Abenteuer mit schönen Frauen,  geflügelten Höllenhunden und einem Reiter mit Totenkopf.

Sigurd - Der Fluch von Rothenstein

In Szene gesetzt wurde “Der Fluch von Rothenstein“ vom erfahrenen Zeichner Martin Frei, der regelmäßig im deutschen MAD vertreten ist, mit “Zweierlei Blut“ aber auch schon einen Comic mit Tatort-Kommissar Schimanski zeichnete. Auch durch seinen bei Panini erschienenes Horror-Album “Lanternjack“ qualifizierte sich Martin Frei als idealer Zeichner für einen Sigurd-Comic. „Sigurd – Der Fluch von Rothenstein“ überzeugt dank Martin Freis sicheren Strich und seine prächtige Kolorierung , aber auch  durch die spannende Geschichte von Gerhard Förster.

Sigurd - Der Fluch von Rothenstein

Die Gesamtausgabe von “Der Fluch von Rothenstein“ erschien in einer schönen 96-seitigen Hardcover-Ausgabe bei der neu gegründeten “Edition Sprechblase“. Die Geschichte wurde hierfür noch einmal etwas überarbeitet und ergänzt durch einen zuvor noch nicht veröffentlichten vierseitigen Epilog, sowie ein umfangreiches Making Of.

Sigurd - Der Fluch von Rothenstein

“Sigurd – Der Fluch von Rothenstein“ liegt bereits in der zweiten Auflage vor, sowie in einer auf 111 Exemplare limitierten Sonderedition mit einem von Martin Frei signierten Druck und einem Variant-Cover, das sich an klassischen Filmplakaten orientiert.

„Sigurd – Der Fluch von Rothenstein“ bei PPM bestellen, hier anklicken

„Sigurd – Der Fluch von Rothenstein“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Allmächtiger! Hansrudi Wäscher – Pionier der deutschen Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Hansrudi Wäscher bei ebay kaufen, hier anklicken

Science Fiction Kultfilme

Der Begriff „Kultfilm“ ist sehr dehnbar. Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um Filme, die bei ihrem Kinostart vom Publikum zumeist ignoriert wurden, doch dann nach und nach zu Klassikern geworden sind. In diesem Sinne passt die in diesem Buch besprochene “Rocky Horror Picture Show“ bestens in meine Schublade, auch “The War Game“ und “Blade Runner“ würde ich gelten lassen.

Science Fiction Kultfilme

Doch “2001: Odyssee im Weltraum“, “Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“, “Die phantastische Reise“, “Total Recall – Die totale Erinnerung“, “Matrix“ oder “Inception“ sind Filme, die bereits unmittelbar nach ihrer Premiere viel Aufmerksamkeit erfahren haben und in jede gut sortierte Science-Fiction-Film-Bibliothek gehören.

Science Fiction Kultfilme

Auf die ganz sicher sehr kultige TV-Serie “Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion“ trifft die Bezeichnung “Science Fiction Kultfilm“ garantiert nicht zu, während “Dune – Der Wüstenplanet“ trotz diverser verlängerter Neuauflagen eine Enttäuschung geblieben ist. Eher in die Rubrik “Geheim gebliebene Geheimtipps“ gehören hingegen Andrzej Żuławskis “Der silberne Planet“ (Polen 1988) und Gabriele Salvatores‘ “Nirvana – Jagd im Cyberspace“ (Italien 1997).

Nirvana – Jagd im Cyberspace

Doch als ein Buch in dem 13 Autoren ihre ganz persönlichen Science-Fiction-Film-und-TV-Favoriten vorstellen, funktioniert das Buch bestens. Es ist zwar etwas albern, dass der Text zu “Dune- Der Wüstenplanet“ in englischer Sprache zum Abdruck kam, doch ansonsten laden die im Rahmen einer Vorlesungsreihe entstandenen Film-Analysen durchaus dazu ein, sich manches der besprochenen Werke endlich einmal (wieder) anzusehen.

„Science Fiction Kultfilme“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Science Fiction Kultfilme“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Tante Wussi

Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich endlich zur Lektüre aufraffen konnte. Der erste Blick ins Buch bestätigte manches Vorurteil, das alteingesessene Comicfans gegenüber “Graphic Novels“ haben.

Tante Wussi

Tyto Albas Bebilderung sieht auf dem ersten Blick nicht “gekonnt“ aus, sondern eher nach dem, was in Volkshochschul-Kursen mit Aquarellfarben so alles aufs feuchte Papier gebracht wird. Doch einmal mehr gilt, Augen zu und durch, denn wenn der Leser in einem Comic erst einmal drin ist, dann betritt er eine ganz eigene Welt.

Tante Wussi

Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass die Macher von “Graphic Novels“ nicht mehr nur aus ihren eigenen, oft gar nicht so interessanten, Leben erzählen, sondern sich auch gerne mit den Biografien ihrer Vorfahren befassen. Was in Barbara Yelins “Irmina“ ganz großartig klappte, funktioniert auch hier recht gut. Kathrin Bacher hat ihre Großtante Wussi persönlich befragt, und diese hatte auch tatsächlich eine ganze Menge zu erzählen.

Tante Wussi

Die Geschichte(n) einer jüdischen Familie, die 1933 – gar nicht einmal aus politischen Gründen – von Freiburg nach Mallorca zog und einige Jahre später aus Angst vor den Franco-Faschisten nach Nazi-Deutschland zurückehrte, ist es wirklich wert weitergegeben zu werden.

Tante Wussi

Die Mischung aus Rückblenden und Interviewsituationen wurde von den Großmeistern Spiegelman (“Maus“) und Sacco (“Palästina“) sehr viel besser umgesetzt, als dies in “Tante Wussi“ der Fall ist. Doch die Unbeholfenheit mit der Bacher und Alba manche der unfassbaren Schicksale in Szene setzten, wirkt nicht nur authentisch, sondern lässt die gar nicht so wenigen großartigen Momente umso mehr strahlen.

„Tante Wussi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tante Wussi“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die drei Musketiere

Der Regisseur Richard Lester („Superman III„) brachte es vor allem durch seine Beatles-Filme „A Hard Day’s Night“ und “Help“ zu Weltruhm. Er hatte mit den Fab Four noch große Dinge vor und wollte sie in Verfilmungen von Meisterwerken der Weltliteratur einsetzen. Neben „Der Herr der Ringe“ (George als Gandalf, John als Gollum, Paul als Frodo und Ringo als Sam) war auch eine Verfilmung von „Die drei Musketiere“ geplant.

Die drei Musketiere

Das klappte dann zwar nicht, doch auch ohne die Beatles kann sich Richard Lesters 1973 entstandene Verfilmung von Alexandre Dumas‘ Weltbestseller sehen lassen. Die Besetzung der Hauptrollen ist großartig: Michael York verfügt über die nötige Naivität für die Rolle des D’Artagnan. Nie war ein großartigeres Trio als Oliver Reed, Richard Chamberlain und Frank Finlay in Rolle der Musketiere zu sehen. Raquel Welch ist als die von D’Artagnan angebetete Hofdame Constance sehr sexy aber auch komisch, während Christopher Lee, Faye Dunaway und Charlton Heston fast alle Facetten der Bösartigkeit abdecken.

Die drei Musketiere

Das große Plus dieses Films ist, neben der unsterblichen Geschichte von Dumas, zweifelsohne der Inszenierungsstil von Richard Lester. Dieser wechselt mühelos von satirischer Komödie zu herzergreifender Romanze oder turbulenter Action. Der Film ist bis ins kleinste Detail perfekt ausgestattet und nicht unerwähnt bleiben soll auch der großartige Soundtrack von Michael Legrand. Niemals zuvor (und auch danach nie wieder) wurden die Musketiere besser verfilmt.

Die drei Musketiere

Großteils aus den zuvor nicht verwendeten Szenen bastelte Lester 1974 die (trotz kalauernder deutscher Synchronisation) sehr viel düstere Fortsetzung “Die vier Musketiere – Die Rache der Mylady“ zusammen. Hier geht es sehr viel dramatischer aber auch weniger spaßig zu.

Die drei Musketiere

Eine interessante Fußnote ist schließlich noch der 1989 entstandene Film “Die Rückkehr der Musketiere“, der auf der Grundlage von Alexandre Dumas‘ Roman “20 Jahre danach“ entstand. In der Tat gelang es Richard Lester hier “16 Jahre danach“ einen Großteil der alten Besetzung zusammen zu trommeln. Doch leider ereignete sich bei den Dreharbeiten ein tragischer Unfall. Roy Kinnear, der wieder die Rolle von D’Artagnans Diener vom Pferd fiel, erlag seinen Verletzungen, woraufhin Richard Lester beschloss keine Spielfilme mehr zu drehen.

„Die drei Musketiere / Die vier Musketiere“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die drei Musketiere / Die vier Musketiere“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die drei Musketiere“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Rückkehr der Musketiere“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Walter Hill: Tomboy

Mit “Querschläger“ veröffentlichte Splitter bereits die Comic-Version eines bisher noch nicht verfilmten Drehbuchs des Hollywood-Action-Meisters Walter Hill (“Die Warriors“, “Nur 48 Stunden“, “Red Heat“). Vom selben Team – Matz (Alexis Nolent) und Jef – stammt auch die Adaption des 2016 von Walter Hill gedrehten Films “(Re) Assignment“, der trotz Star-Besetzung bisher nicht bei uns angelaufen ist.

Walter Hill: Tomboy

Erzählt wird die Geschichte des eiskalten Auftragskillers Frank Kitchen, dem eine teuflische Falle gestellt wird. Nachdem er von einem Auftraggeber hereingelegt und niedergeschlagen wurde, findet er sich plötzlich im Körper einer Frau wieder. Doch dahinter steckt keine Seelenwanderung, sondern eine skrupellose plastische Chirurgin, deren Bruder einst von Kitchen gekillt wurde.

Walter Hill: Tomboy

Aus dieser originellen Ausgangssituation entwickelt sich eine zwar konventionelle aber hochspannende Rachegeschichte mit vielen überraschenden Wendungen und diversen Brutalitäten. Die Comic-Version heißt jetzt recht passend “Tomboy“ und dass im Kino in der Hauptrolle immerhin Michelle Rodriguez sowie als schurkische Ärztin Sigourney Weaver zu sehen waren, ist zumindest zu erahnen. Doch der Comic steht auf eigenen Füssen.

Walter Hill: Tomboy

Interessant ist in diesem Zusammenhang dass Walter Hill 2009 seinen Film “Shootout – Keine Gnade“ nach dem Comic “Blei im Schädel“ von Matz drehte. Dieser wiederum hat das Drehbuch von Walter Hills und Denis Hamil zu “(Re) Assignment“ recht mitreißend als Comic “Tomboy“ adaptiert.

Walter Hill: Tomboy

Das sehr plastisch und stylisch kolorierte Artwork von Jef überrascht immer wieder, steht der spannenden Erzählung aber niemals im Weg. Es bleibt abzuwarten, ob dies Papier-Kino nicht vielleicht sogar gelungener ist, als Walter Hills zugehöriger Film.

„Walter Hill: Tomboy“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Walter Hill: Tomboy“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Walter Hill: Querschläger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shootout – Keine Gnade“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shootout – Keine Gnade“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shootout – Keine Gnade“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Shootout – Keine Gnade

Bei diesem 2012 entstandenen Film mit Sylvester Stallone handelt es sich um eine Comic-Verfilmung. Die Vorlage stammt aus Frankreich und heißt dort „Du plomb dans la tête“. Geschrieben hat die dreiteilige Serie Alexis Nolent alias Matz (“Der Killer“), der danach mit „Querschläger“ und „Tomboy“ Drehbücher von Hill als Comic adatieren sollte.

Shootout - Keine Gnade

Bei uns liegt der Comic „Du plomb dans la tête“ unter dem Titel “Blei im Schädel“ beim Verlag Bunte Dimensionen vor. Da die von Colin Wilson (“Blueberry“, „Tex„) gezeichnete Hauptfigur eine gewisse Ähnlichkeit mit Stallone hatte, stand die Besetzung der Hauptrolle fest.

Shootout - Keine Gnade

Zentrale Figur des Films ist Jimmy Bobo ein hochmoralischer Auftragskiller, der nur Menschen umbringt, die er für überflüssig hält. Nach einem besonders verzwickten Auftrag kommt er in Kontakt mit dem jungen idealistischen Polizisten Taylor Kwon (Sung Kang), der lieber sein Hightech-Handy anstelle einer Knarre einsetzt. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten rauft sich das ungleiche Duo, auch dank Bobos attraktiver Tochter Lisa (Sarah Shahi), zusammen und mischt die Unterwelt von New Orleans mächtig auf…

Shootout - Keine Gnade

Walter Hill ist ganz sicher der Experte für stylische und bleihaltige Buddy-Movies wie “Nur 48 Stunden“ oder “Red Heat“, bzw. er war es, denn “Shootout – Keine Gnade“ ist sein erster Kinofilm nach einer mehr als zehnjährigen Pause. Hill kann es zweifelsohne noch immer und ihm gelang ein atmosphärischer Männerfilm mit einem mitreißenden Soundtrack, der wann immer es geht auf Livemusik oder Cajun-Elemente setzt.

Shootout - Keine Gnade

Dank der sonoren Stimme von Thomas Danneberg ist Stallone als in die Jahre gekommener Hitman sogar noch etwas souveräner als mit seiner vernuschelten Originalstimme. Mit “Conan“ und “Aquaman“ Jason Momoa (“Game of Thrones“) hat der Film zudem einen ebenso charismatischen wie durchgeknallten Heavy zu bieten, der sich im Finale mit Stallone einen mitreißenden Fight mit Feuerwehr-Beilen liefert.

Shootout - Keine Gnade
“Shootout – Keine Gnade“ ist ganz gewiss nicht auf der Höhe der Zeit und hat sein 55 Millionen Dollar Budget erst nach der DVD- und Blu-ray-wieder eingespielt. Doch der Film ist als Reminiszenz an die Actionfilme der 80er Jahre eine sehr viel eigenständiger und souveräner als Stallones “Expendables“-Filme.

„Shootout – Keine Gnade“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shootout – Keine Gnade“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shootout – Keine Gnade“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu diesem Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blei im Schädel, Bd. 1: Kleine Fische“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blei im Schädel, Bd. 2: Große Fische“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blei im Schädel, Bd. 3: Chaos im Aquarium“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kriegszeiten

Nach Arne Jyshs “Wave and Smile“ legte der Carlsen Verlag eine weitere Eigenproduktion vor, die sich mit dem Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan beschäftigt. Diesmal handelt es sich jedoch um keine Geschichte, die zwar “von realen Ereignissen inspiriert“ aber “frei erfunden“ wurde. Der Journalist David Schraven („Weisse Wölfe„) war vor Ort in Afghanistan. Er führte Gespräche mit aktiven und ehemaligen Soldaten über ihre Einsatz-Erlebnisse, die er in seine Texte zum Comic “Kriegszeiten“ einarbeitete.

Kriegszeiten

Auf der letzten Seite des Comics spricht Schraven Klartext: “Wir haben über die gefälschte Doktorarbeit von Minister von und zu Guttenberg geredet, über die Affären des Expräsidenten Christian Wulff, aber darüber, dass deutsche Soldaten weltweit eingesetzt werden um deutsche Interessen zu sichern, darüber haben wir zu wenig geredet.“ Der definitive Comic darüber, wie es “ohne Massendemos“ und “ohne politischen Grundsatzstreit“ zum größten “Wandel in der bundesdeutschen Wehrgeschichte kam“, ist “Kriegszeiten“ leider nicht geworden.

Kriegszeiten
Schraven erinnert am Anfang des Buches noch einmal an die Ereignisse des 11. Septembers 2001, die er selbst vor Ort in New York miterlebt hat. Danach versucht er die wenig ruhmreiche Geschichte des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr zu schildern. Dabei wechselt er zwischen der bundespolitischen Ebene und den ihm geschilderten Erlebnissen von Soldaten vor Ort, was sich nicht so recht zusammenfügen will (vielleicht aber auch nicht soll).

Kriegszeiten
Wenn Schraven erzählt, dass Bundeswehrsoldaten an den Örtlichkeiten von denen aus deutsche Militäranlagen mit Granaten beschossen wurden “nicht nur einmal amerikanische Wasserflaschen, Zigaretten und Süßigkeiten gefunden“ haben, so erschließt sich die Schlussfolgerung “Damals sah es so aus als werde Krieg gespielt“ nicht wirklich. Doch Schraven gelingen auch viele großartige Momentaufnahmen eines für die Soldaten vor Ort sehr frustrierenden Kriegseinsatzes, für den sich in ihrer Heimat kaum jemand interessiert.

Kriegszeiten

Die groben nur in ocker oder braun kolorierten oft etwas leeren Bilder des “Aligator Farmers“ Vincent Burmeister passen gut zum dokumentarischen Stil des Werkes, das in der Tradition der Comicreportagen von Joe Sacco (“Palästina“) steht.

„Kriegszeiten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kriegszeiten“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Weisse Wölfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von David Schraven bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Weisse Wölfe

Der Journalist David Schraven ist sich nicht nur sicher, dass ein direkter Zusammenhang zwischen den Attentaten des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) und den Untaten des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik besteht. Durch seine Recherchen ist Schraven fest davon überzeugt, dass sich auf der Basis des bei uns verbotenen Romans “Die Turner Tagebücher“ weiterhin weltweit ein Netz miteinander kommunizierender rechtsradikaler Terror-Zellen bildet.

Weisse Wölfe

Nachdem er bereits den Comic “Kriegszeiten“ (Carlsen) textete, hat Schraven hat seine Beobachtungen, Interviews und Hochrechnungen zu einer “Graphischen Reportage über rechten Terror“ verarbeitet,  die Jan Feindt zu Papier brachte. Dabei setzte er auf Bilder mit starken schwarzweißen Kontrasten. Der auch online gratis zu lesenden Comic “Weisse Wölfe“ schildert die Recherchen von Schraven und informiert über die Turner-Tagebücher.

Weisse Wölfe

Erzählt wird aber auch, wie der Dortmunder Punker Albert S. (der Name wurde geändert), nachdem er Probleme mit türkischen Mitschülern bekam, scheinbar Gleichgesinnte in der rechten Szene fand. S. wurde zu den Gründern einer “Combat 18-Zelle“, verübte Sprengstoff-Anschläge und fand Kontakt zu belgischen Neonazis.

Weisse Wölfe

Die Aneinanderreihung von (im besten Sinne) konventionell erzählten Kapiteln aus der Lebensgeschichte von S. und (wirklich interessanten) Reportage-Einschüben mutet manchmal etwas willkürlich an.

Weisse Wölfe

Das Ende der graphischen Reportage dürfte jedoch kaum einen Leser kalt lassen. Auf den letzten Seiten wird durch rote Explosionen auf graphisch verfremdeten Luftaufnahmen dargestellt, wie der Welt durch Terror-Anschläge von Untergrund-Zellen, die “untereinander mit dem Wort der Tat“ kommunizieren, ein Flächenbrand droht, bzw. bereits in Gange ist.

„Weisse Wölfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von David Schraven bei ebay kaufen, hier anklicken

„Kriegszeiten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kriegszeiten“ bei ebay kaufen, hier anklicken


Mein Blind Date mit dem Leben

Der Regisseur Marc Rothermund  hat immer wieder bewiesen, dass er sowohl Drama (“Sophie Scholl: Die letzten Tage“) wie auch Komödie (“Groupies bleiben nicht zum Frühstück“) kann. Dies kommt seinem neuen Film zugute, dessen Appetit anregender Trailer eine gut gelaunte Romantic Comedy mit leichten, aber nicht weiter störenden, Tiefgang verheißt.

Mein Blind Date mit dem Leben

Basierend auf Tatsachen wird vom Abiturienten Saliya Kahawatte erzählt, für den ein Traum in Erfüllung geht, als er einen Ausbildungsplatz im Münchner Luxushotel “Bayerischer Hof“ in München erhält. Sali hat jedoch verschwiegen, dass er fast blind ist und nur noch über 5 % Sehkraft verfügt. Dies führt beginnend beim Bewerbungsgespräch (als er die ihm hingestreckte Hand des Personalchefs übersieht) bis hin zum Sturz in die Hochzeitstorte zu allerlei lustigen Situationen, wobei erschwerend (bzw. erheiternd) noch hinzukommt, dass Sali auch gegenüber seiner Angebeteten seine Sehschwäche verschweigt…

Mein Blind Date mit dem Leben

“Mein Blind Date mit dem Leben“ ist in der Tat ein sehr lustiger und auch sehr optimistischer Film geworden, doch zugleich nimmt er sein Thema auch sehr ernst. Der Auftakt ist nicht gerade sehr amüsant erzählt und ich mochte kaum hinsehen, als gezeigt wurde wie die Sehkraft des sehr sympathisch von Kostja Ullmann verkörperten Sali langsam aber sicher abnahm. Überraschend ist auch dass, das durch die Erblindung sehr schwierige gewordene Verhältnis von Sali zu seinem Vater nicht nach dem Drehbuch-Baukasten unaufhaltsam auf ein rührseliges Happy End zusteuert.

Mein Blind Date mit dem Leben

Ein richtig guter Film ist “Mein Blind Date mit dem Leben“ aber auch durch seine richtig gute Besetzung. Weit entfernt von Nebendarsteller-Klischees überzeugen Alexander Held, Johann von Bülow sowie Michael A. Grimm als mal mehr und mal weniger menschliche Hotel-Ausbilder. Manchmal scheint es sich dadurch fast um einen Werbefilm für die harte aber herzliche Ausbildung im Luxushotel-Gewerbe zu handeln. “Mein Blind Date mit dem Leben“ findet jedoch immer wieder zurück in Regionen, die gerade durch ihre Nähe zur Realität ebenso unterhaltsam wie menschlich anrührend geraten sind.

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Die 17-jährige Lila (Anna Fischer) war für ein Jahr als Austausch-Schülerin in den USA. Als sie in ihre Heimatstadt Berlin zurückkehrt ist nichts mehr so wie es war. Sie hat keinen Freund mehr, doch stattdessen hat ihre Mutter einen Freund, der nicht viel älter ist als sie, und ihre kleine Schwester Lucy (alias Luzifer) schwärmt Tag und Nacht nur für Chriz (Kostja Ullmann), den Leadsänger der gerade schwer angesagten Teenie-Band Berlin Mitte. Doch die Probleme beginnen erst richtig als Lila auf Chriz trifft und beide sich Hals über Kopf ineinander verlieben…

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Pate für diese überraschend spritzig geratene Komödie vom vielseitig talentierten Regisseur Marc Rothemund (“Mein Blind Date mit dem Leben“, “Sophie Scholl: Die letzten Tage“) war zweifelsohne “Notting Hill“ mit Julia Roberts und Hugh Grant. Doch “Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ tauscht nicht einfach nur die Geschlechter der Hauptfiguren aus und verlegt die Handlung vom Filmgeschäft in die Musikbranche (und von London nach Berlin). Die muntere Anna Fischer („Fleisch ist mein Gemüse“) verkörpert hier glaubhaft einen ganz normalen Teenie. Lila ist sich überhaupt nicht bewusst ist, dass ihr neuer Freund der größte Popstar Deutschlands ist.

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Die daraus resultierenden Komplikationen haben meist einen originellen frischen Dreh und sind relativ glaubhaft in der deutschen Wirklichkeit verankert. Sympathische Hauptdarsteller, hohes Tempo, überraschende Gags und ein unnerviger Soundtrack sorgten dafür, dass “Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ zum erfolgreichsten deutschen Film des Jahres 2010 wurde und ein halbes Jahr nach DVD-Start auch als etwas besser ausgestattete Blu-ray vorliegt.

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Extras der Blu-ray: Audiokommentar von Anna Fischer und Kostja Ullmann; Teamfilm (8:08 min, ausgezeichnet mit dem Teamfilm Award); Musikvideo:“Battlefield“ von Berlin Mitte (3:19 min); Berlin Mitte: „Battlefield“ beim RTL II-Event „The Dome“ (3:06 min); Backstage bei „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ (3:11 min); Nicht verwendete Szenen (3:26 min)

„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ bei ebay kaufen, hier anklicken