Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Am 25. und 26. Juni 2016 fand der erste Comic Con Germany auf dem Geländer der Stuttgarter Messe statt.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Das Messe-Gelände lag zwar etwas außerhalb des Zentrums von Stuttgart, dafür aber direkt am Flughafen.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Bereits früh morgens herrschte reger Andrang.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Geduldig warteten die zahlreichen Besucher auf den Einlass. Die Veranstalter zählten „50.000 Comic-, Serien- und Spiele-Fans“.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Die Dimensionen der Veranstaltung ließen durchaus an amerikanische Comic Cons denken.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Mancher Besucher hatte sich richtig fein gemacht!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Etwas Schleichwerbung muss auch sein!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Hier signiert Hermann!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Grüße aus Entenhausen.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Erstaunlich groß war auch die Artist’s Alley.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Mike Perkins und Peter Puck freuen sich auf das Comicfestival München 2017!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Marvel-Helden zum Ausleihen.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Auf dem Comic Con ging es zwar auch um Comics, doch noch stärker im Zentrum standen Prominente aus Film und Fernsehen. Gemeinsam mit diesen konnten sich die Besucher zu Beträgen, die auch schon einmal dreistellig waren, fotografieren lassen. Hier die Preisliste für “Fotosessions“ mit den Gästen.

Comic Con Germany 2016 in StuttgartAuch James-Bond-Fans wurde einiges geboten.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Caroline Munro au „Der Spion, der mich liebte“ im Gespräch mit …

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

… mit ihrer ebenfalls als Hubschrauber-Piotin tätigen 007-Kollegin Corinne Cléry aus „Moonraker„.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Nächstes Jahr geht es weiter! Dafür ist dann „bereits mehr Fläche in Stuttgart reserviert“, so Dirk Bartholomä, Geschäftsführer der Comic Con Germany.

Bei AMAZON Comics bestellen, hier anklicken

Bei ebay Comics kaufen, hier anklicken

 

Schwarwel: Leipzig von oben

Es scheint fast so, als wenn Thomas Meitsch alias Schwarwel mehrere Leben lebt. Von 1993 bis 2011 war er Art Director der Band Die Ärzte und ihm gelangen unvergessliche Cover, wie das gelbe mit dem roten Teufelchen von “Die Bestie in Menschengestalt“. Schwarwel leitete aber auch gemeinsam mit Bela B. den Comicverlag Extrem Erfolgreich Enterprises (EEE). Als Comiczeichner schuf er so unterschiedliche Sachen, wie den im lustigen Bereich angesiedelten “Schweinevogel“ und die finstere Serie “Seelenfresser“.

Schwarwel: Leipzig von oben

Im Bereich Trickfilm hat Schwarwel – auch außerhalb seiner Musik-Videos für Rosenstolz, Sido oder Die Ärzte –  ebenfalls Erstaunliches geleistet. Nachdem er sich in “1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ mit der Geschichte und dem Ende der DDR befasste, folgte mit “Leipzig von oben“ ein höchst bemerkenswerter autobiographischer Zeichentrickfilm.

Schwarwel: Leipzig von oben

Schwarwel erzählt davon, wie er den Tod seines Vaters erlebte und verarbeitete. In scheinbar unberechenbaren Zeitsprüngen schildert er Episoden aus seinem eigenen Leben, aber auch aus der jüngeren und älteren Geschichte seiner Heimatstadt Leipzig. Unaufdringlich plädiert er für ein Leben, in dem es möglich ist “human“ zu sterben, wozu es für ihn wichtig ist Zeit zu haben für häusliche Pflege und um Abschied zu nehmen.

Schwarwel: Leipzig von oben

In den 22 Minuten, die der Trickfilm dauert, bezieht Schwarwel aber auch eindeutig Stellung gegen Pegida (bzw. den Leipziger Ableger Legida). Mit Entsetzen vernimmt er die “Wir sind das Volk!“-Rufe der Fremdenhasser. Zugleich stellt er aber auch fest, dass bereits 1989 bei der friedlichen Revolution in Leipzig nicht nur selbstlose Idealisten auf der Straße unterwegs waren.

Schwarwel: Leipzig von oben

Formal beeindruckt “Leipzig von oben“ ebenfalls. Realisiert wurde dere Trickfilm im klassischen Stil, also von Hand gezeichnet. Untermalt von teilweise eigens dafür eingespielter klassischer Musik wird eine Fülle beeindruckender Bilder präsentiert. Die dabei vermittelten Gedankengänge wirken noch lange nach.

Schwarwel: Leipzig von oben

Schwarwels „Leipzig von oben“ kann hier auf DVD bestellt werden

Comics von Schwarwel bei ebay kaufen, hier anklicken

„Seelenfresser # 1: Liebe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Seelenfresser # 2 Glaube bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Hokusai x Manga

Das direkt am Hamburger Hauptbahnhof gelegene Museum für Kunst und Gewerbe verfügt über eine große – nach eigenen Angaben “international einmalige“ – Sammlung von japanischen Farbholzschnitten und Holzschnittbüchern. Darunter befinden sich auch viele Werke von Katsushika Hokusai (1760 – 1849), wie etwa ein Exemplar von dessen wohl bekanntesten Farbholzschnitt “Die große Welle vor Kanagawa“.

Hokusai x Manga

Wenn das Haus nun (bis zum 11. September) eine Ausstellung dieser Holzschnitte zeigt und diese noch um Mangas von Keiji Nakazawa (“Barfuß durch Hiroshima“) oder Jiro Taniguchi (“Vertraute Fremde“) ergänzt, dann wirkt dies auf den ersten Blick so, als wenn hier versucht wird Dinge zu kombinieren, die wenig gemeinsam haben. Auch der schön aufgemachte Katalog zur Ausstellung, der im Hirmer Verlag erschienen ist, bestätigt die Vermutung, dass mit populären Manga-Elementen versucht wird, Klassiker aufzumotzen. Den Abbildungen der Holzschnitte wird im Buch deutlich mehr Raum eingeräumt als den japanischen Comics.

Hokusai x Manga

Doch auf den zweiten Blick ergibt sich ein faszinierendes Ganzes, denn bei einigen der Holzschnitte, die im 17. Jahrhundert entstanden sind, handelt es sich zweifelsohne bereits um Comics. Der Katalog dokumentiert ausführlich Hishikawa Moronobus aus 19 Blättern bestehende Geschichte “Die Legende vom Dämon Shuten-doji“ (1680), die noch ohne Text auskommt, was sich jedoch schon in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ändern sollte. Wichtiger aber noch ist eine Serie von Mallehr-Büchern, in denen Katsushika Hokusai unter dem Titel “Hokusai manga“ (“Zufällige Skizzen von Hokusai“) ab 1814 Skizzen veröffentlichte. Hier werden zwar keine Geschichten erzählt, aber dennoch wurde Hokusai durch diese Reihe zum Paten des Mangas.

Hokusai x Manga
Kobayashi Kiyochika, „Die Jōō- und Manji-Periode, Japan, Tōkyō, 1896 © MKG

Natürlich kann weder die Ausstellung “Hokusai x Manga“ noch der Katalog das ganze Spektrum der japanischen Comics abdecken. Doch mit Nakazawa, Taniguchi, Kiriko Nananan und Inio Asano wurden einige interessante japanische Künstler porträtiert. Den Abschluss des Buchs bildet der interessanter Text “Manga im Wandel: Abrücken von der Popkultur“ von Jaqueline Berndt, die u. a. versucht zu erklären, warum manche aus westlicher Sicht skandalös wirkenden japanischen Comics (Stichwort: “Boys‘ Love“) eigentlich eher harmlos sind.

„Hokusai x Manga“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hokusai x Manga“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Young Americans

Die Brutalität einiger Straftaten in London verschreckt sogar die alteingesessenen Unterweltgrößen. Jugendliche Gangs die sich als „Young Americans“ fühlen, pumpen sich mit Drogen voll und anschließend ihre Opfer mit Blei. Die englische Polizei beschließt einen Spezialisten des Drogendezernates aus Los Angeles anzufordern.

The Young Americans

Als John Harris (Harvey Keitel) in London ankommt, ahnt er ziemlich schnell, dass der US-Drogendealer Carl Frazer (Viggo Mortensen) hinter den brutalen Jugendbanden steckt. Harris gewinnt das Vertrauen des Kleinkriminellen Chris (Craig Kelly), dessen Vater von Gangstern ermordet wurde und instrumentalisiert diesen gegen Frazer.

The Young Americans

„Ich will Filme machen, für diejenigen, die keine Peter-Greenaway-Filme mehr ertragen.“ Dieses Versprechen hielt der britische Regisseur Danny Cannon („Judge Dredd“, „Ich weiß immer noch was Du im letzten Sommer getan hast“) 1993 mit seinem zweiten Kinofilm „The Young Americans“ ein.

The Young Americans

Cannon gelang ein zupackender und realistisch anmutender Großstadt-Thriller, der vor allem durch einen (wie eigentlich immer) großartig aufspielenden Harvey Keitel in der Hauptrolle punkten kann. Wenn dieser als vereinsamter US-Cop John Harris von London aus bei seiner Ex-Frau in New York anruft, ist dies so sensibel gespielt, dass es beim Betrachter einen sehr viel stärkeren Eindruck hinterlässt, als so manche brutale Actionszene.

The Young Americans

Danny Cannon, der das Drehbuch gemeinsam mit David Hilton schrieb, nahm in „The Young Americans“ bereits einige Motive vorweg, die er später auch als Autor und Regisseur in die Pre-Batman-Serie “Gotham“ einbrachte. Die Story unterscheidet zwischen schlechten und “guten“ Kriminellen, wobei unterstellt wird, dass letztere als Gegengewicht zur Polizei zur Stabilität der Gesellschaft beitragen können.

The Young Americans

Bisher lag der Film nur als sehr mäßige DVD-Edition von Eurovideo vor. Doch Koch Media präsentiert den Film auf DVD und Blu-ray in 1:2,35 anamorphen Widescreen und auch die Originalfassung fehlt diesmal nicht. Es gibt sogar eine “isolierte Musik & Effekt-Tonspur“ auf der der Soundtrack vom späteren 007-Komponisten David Arnold und Björks Song “Play Dead“ besonders gut zur Geltung kommen. Außerdem ist noch der Vorspann ohne Text-Einblendungen (3:45 min), ein englischer Trailer (2:18 min) sowie eine Galerie mit 60 Fotos und Werbematerialien enthalten. Es bleibt also kaum ein Wunsch offen.

„The Young Americans“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Young Americans“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Young Americans“ bei ebay kaufen, hier anklicken

John Lennon: Sein Leben nach den Beatles

Bei Boiselle & Ellert erschien bereits die Neuauflage einer “Graphic Novel Biographie“ über die Beatles, die Arthur Ranson in den 80er Jahren zeichnete. Daran knüpft jetzt eine weitere Veröffentlichung des Verlags an. Nach Texten und Seitenlayout-Vorgaben des Verlagschefs Steffen Boiselle erzählt die spanische Zeichnerin Olga Carmona Peral davon, wie das Leben von John Lennon nach seiner Zeit bei den Beatles verlief.

John Lennon: Sein Leben nach den Beatles

Die aus 22 Comicseiten bestehende Erzählung wurde zunächst im Musik-Magazin “Good Times“ veröffentlicht. Für die Buchveröffentlichung wurde das Werk mit zusätzlichen Illustrationen, Textzitaten und einem kleinen Making Of noch etwas angedickt. Genau wie schon bei Ransons Comic-Biographie zu den Beatles gibt es auch hier eine Variant-Cover-Edition. Diese ist auf 180 Exemplare limitiert und enthält neben einem von Boiselle signierten Druck noch einen Kühlschrank-Magneten.

John Lennon: Sein Leben nach den Beatles
Variant-Cover

Inhaltlich kann das Werk durchaus überzeugen. Die Zeichnungen wirken auf den ersten Blick etwas schlicht, bringen den Inhalt aber dennoch gut an den Leser. Interessant ist unter anderen, dass auch davon erzählt wird, wie sich John Lennon und Paul McCartney nach der Trennung der Beatles langsam wieder annäherten. Nachdem ihr Streit “weitgehend beigelegt“ war, freute sich Paul sogar darüber, dass John nach einer längeren Trennung wieder mit Yoko zusammen war und auch noch Vater wurde.

„John Lennon: Sein Leben nach den Beatles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Beatles-Comics bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Beatles – The Graphic-Novel-Biographie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Beatles – Comic mit John-Cover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Beatles – Comic mit Paul-Cover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Beatles – Comic mit George-Cover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Beatles – Comic mit Ringo-Cover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Beatles – Die berühmteste Popgruppe aller Zeiten im Spiegelbild des Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sisters

Die beiden hauptsächlich im TV-tätigen Komikerinnen Tina Fey (“30 Rock“) und Amy Poehler (“Saturday Night Live“) sind hier als zwei nur scheinbar unterschiedliche Schwestern zu sehen.

Sisters

Während die alleinerziehende Mutter Kate (Tina Fey) sich immer noch für eine wilde Party-Maus hält, geht Maura den Mitmenschen durch ihr Gutmenschentum ganz schön auf den Keks. Ihren Platz im und den Mann fürs Leben haben beide noch nicht gefunden.

Sisters

Als Kate und Maura erfahren, dass ihre Eltern (Dianne Wiest und James Brolin) das Haus, in dem sie aufgewachsen sind, verkauft haben, versuchen sie dort noch eine letzte große Party zu feiern. Dies gestaltet sich anfangs etwas schwierig, denn die Gäste sind nicht mehr die Jüngsten. Doch als dann einiges schief läuft, wird doch noch alles gut…

Sisters

Obwohl durch Regie (Jason Moore “Pitch Perfect“) und Drehbuch versucht wird ein möglichst großes Chaos anzuzetteln, verläuft die erzählte Geschichte (Vorsicht, Spoiler!) zielstrebig auf ein versöhnliches Ende zu. Doch zum Glück kommt erst kurz vor Schluss der Zeitpunkt, an dem der oft ganz schön vulgäre Humor verschwindet und stattdessen versucht wird auf die Tränendrüse zu drücken. Insgesamt kann daher – auch dank der sympathischen Hauptdarstellerinnen – bescheinigt werden, dass es mit „Sisters“ durchaus gelungen ist einen “Teenie-Film für Erwachsene“ zu drehen.

SistersDie Blu-ray von Universal enthält den Film in der Kinofassung (117 min) und in einer erweiterten Version“ (122 min), zu beiden Fassung gibt einen Audiokommentar mit dem Regisseur und den beiden Hauptdarstellerinnen (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln). Außerdem enthält die Blu-ray noch erweiterte Szenen (16:54 min), eine Gagreel (3:17 min), Improvisationen (8:40 min), “Wie man eine Party gibt“ (1:36 min), “Erwachsenen-Partys sind doof“ (5:18 min), Die Alex-Chroniken (2:51 min); Die Kate-und-Pazuzu-Chroniken (2:05 min), “Ein Teenie-Film für Erwachsene“ (10:26 min), “Die echte Schwester“ – Bericht über die Drehbuchautorin Paula Pell (6:40 min), die Spezialeffekte beim “Pool-Kollaps“ (0:50 min)

„Sisters“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sisters“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sisters“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Rover Red Charlie

Wohl noch nie gelangen Garth Ennis, dem meisterlichen Erzähler von zynisch-brutalen Comics wie “Preacher“ oder “Hellblazer“, drei so durchgehend sympathische Hauptfiguren. Das kann auch daran liegen, dass es sich bei Rover, Red und Charlie nicht um Menschen, sondern um drei Hunde handelt.

0000

Das Trio versucht verzweifelt in einer Welt zu überleben in der, nachdem etliche Bomben explodiert sind, die Menschen entweder sofort gestorben sind, oder sich gegenseitig bzw. auch selbst umgebracht haben. Über die Hintergründe dieser Katastrophe ist wenig zu erfahren, denn Ennis erzählt die Geschichte komplett aus der Sicht seiner drei vierbeinigen Hauptfiguren.

Rover Red Charlie

Als Erzähler fungiert dabei der Blindenhund Charlie, dessen Herrchen bzw. “Fütterer“ sich am Anfang der Geschichte selbst angezündet hat. Der gutmütige Red springt todesmütig ins Feuer und rettet Charlie gemeinsam mit dem cleveren Basset Rover. Das Trio bricht zu einer Odyssee von New York bis nach San Francisco auf. Angeblich soll es an der Westküste noch “Fütterer“ geben, doch im Laufe der gefährlichen Reise stellen die drei Hunde fest, dass sie gut alleine zurecht kommen und es sich ohne Menschen eigentlich viel besser leben lässt.

Rover Red Charlie

Gemeinsam mit dem Zeichner Michael DiPascale gelingt Ennis das Kunststück die Hunde nicht zu vermenschlichen, aber sie trotzdem zu drei höchst unterschiedlichen animalischen Charakteren zu machen. Eins der Vorbilder war zweifelsohne der auch verfilmte Roman “Die Hunde sind los“ von Richard Adams (“Watership Down“).

Rover Red Charlie

Die Geschichte funktioniert so gut, dass sogar der Comic-Guru Alan Moore (“Watchmen“, “V wie Vendetta“) ein ebenso begeistertes wie amüsantes Vorwort beisteuert, das wie folgt endet: “Begrüßen Sie dieses wunderbare Buch mit der Pawlowschen Reaktion, die es verdient. Ich für meinen Teil hoffe, ich habe bereits genug gesabbert, um Sie zu überzeugen. Wenn nicht, überlasse ich es der packenden Geschichte selbst.“

Rover Red Charlie
Hardcover-Cover

Dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen, außer das Panini die aus sechs US-Heften bestehende Geschichte in einem Sammelband mit allen Covern und zusätzlichen Illustrationen veröffentlicht, den es auch als auf 222 Exemplare limitierte Hardcover-Edition gibt.

„Rover Red Charlie“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rover Red Charlie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Comics von Garth Ennis bei ebay kaufen, hier anklicken

Preacher

Vom Januar 1995 bis August 2000 haben Garth Ennis und Steve Dillon ein Stück Comicgeschichte geschrieben bzw. gezeichnet. In 66 US-Heften (und einigen Sonderbänden) präsentierten sie eine gewaltige Saga um Glaube, Liebe, Hoffnung und Freundschaft. Zentrale Figuren sind der mit übersinnlichen Gaben gesegnete “Preacher“ Jesse Custer, seine große Liebe Tulip O’Hare und der Vampir Proinsias Cassidy .

Preacher

In “Preacher“ erzählt der Ire Garth Ennis vor texanischen Kulissen von einem verantwortungslosen Gott, der seine Schöpfung im Stich gelassen hat. Doch er hat die Rechnung ohne Jesse Custer und den von ihm selbst geschaffenen Heiligen der Killer gemacht. Bis es schließlich zum abschließenden Showdown mit Gott, aber auch zwischen den drei Hauptfiguren, kommt, haben Ennis und Dillon ein schier unglaubliches Arsenal von unvergesslichen Charakteren auf die Leser losgelassen. Man denke nur an den glatzköpfigen Herrn Starr, der im Verlaufe der Geschichte leiden muss, wie kein Schurke seit dem Kojoten Willie, oder an den sabbernden Arseface, der schließlich Karriere als Rockstar macht.

Preacher

Die Erzählung verläuft nicht unbedingt gradlinig, aber mündet trotzdem unaufhaltsam und planvoll in einem ganz großen Finale. Die immer wieder eingeflochtenen Rückblenden (und die in vier Sonderbänden gesammelten ergänzenden Geschichten) machen die Hauptfiguren noch plastischer. Ennis hat die Geschichte in packende Episoden voller origineller (und gelegentlich auch ganz schön kranker) Wendungen zerlegt. Manchmal schiebt er auch schon einmal den großen Konflikt mit Gott beiseite und erzählt einfach einen klassischen Western um einen einsamen Helden und seinen Kampf gegen einen größenwahnsinnigen Rinderbaron.

Preacher

Die auf den ersten Blick eher unscheinbaren Zeichnungen von Steve Dillon, mit dem Ennis zuvor bereits bei “Hellblazer“ zusammenarbeitete, lenken nicht von der Story ab und überzeugen dabei sowohl in den ultrabrutalen als auch in den immer wieder eingestreuten ruhigeren Momenten.

Preacher

Ein weiterer Pluspunkt sind die unglaublich plastischen und plakativen Titelgemälde von Glenn Fabry, die zum Glück alle, sowie iinteressante Erläuterungen von Ennis und Fabry, Aufnahme in die 9-bändige Hardcover-Gesamtausgabe von Panini fanden.

Den ersten „Preacher“-Hardcoverband „Der Anfang vom Ende“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Preacher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den zweiten „Preacher“-Hardcoverband „Blut ist dicker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den dritten „Preacher“-Hardcoverband „Sie kamen nach Masada“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den vierten „Preacher“-Hardcoverband „Für ein paar Leichen mehr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den fünften „Preacher“-Hardcoverband „Stadt der Verdammten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den sechsten „Preacher“-Hardcoverband „Rivalen unter roter Sonne“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den siebten „Preacher“-Hardcoverband „Einsam sind die Tapferen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den achten „Preacher“-Hardcoverband „Bis zum letzten Atemzug“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den neunten „Preacher“-Hardcoverband „Abgerechnet wird zum Schluss“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Gotham Academy

Im Rahmen von DC YOU wurde in Amerika eine Reihe von neuen Serien gestartet, die neue Leser generieren und einen attraktiven Zugang ohne viel Vorwissen zu altbekannten Charakteren bieten oder einen unverbrauchten Neueinstieg zu komplett neuen Figuren ermöglichen sollten. Eine dieser neuen Serien ist Gotham Acadamy.

GOTHAM ACADEMY 1

Im Rahmen der vielen neuen und erfolgreichen TV-Serien (Arrow, The Flash, Supergirl) und besonders von Gotham bot sich die Möglichkeit, auch eben aus der Geschichte von Batmans Stadt zu erzählen.

Gotham Academy

Die Academy wird geschildert als alte ehrwürdige Lehranstalt. Sie hat Professoren, die man noch nicht richtig einschätzen kann, sie hat Studenten, die eben all die Probleme von Heranwachsenden haben inklusive Beziehungsstress – und die auch so ihre Geheimnisse hat. Protagonistin ist Olive Silverlock, die zusammen mit ihren Kommilitonen alten Rätseln aus der Vergangenheit der Stadt, aber auch aus ihrem eigenen Leben auf der Spur sind. Olives Mutter saß im Arkham Asylum – und tatsächlich gibt es einen unterirdischen Verbindungsweg von dort bis zur Schule.

Gotham Academy

Und da gibt es noch das geheime Tagebuch von Millie Jane Cobblepot – einer Vorfahrin von Oswald Cobblepot, besser bekannt als der Pinguin. Millie soll als Geist in der Academy umherwandeln.

Gotham Academy

Das Ganze ist im Batman-Universum angesiedelt und bietet die Möglichkeit dem Batman-Mythos neue Aspekte zu geben.

Norbert Elbers

Enthält: Gotham Academy  #1 bis #6 (Dezember 2014 bis Mai 2015): Text: Becky Cloonan; Brenden Fletcher; Zeichnungen: Karl Kerschl; Mingjue Helen Chen; Inking: Karl Kerschl, Farben: Geyser; Dave McCaig; John Rauch; aus dem Amerikanischen von Josef Rother; Softcover: 16,99 €;  132 Seiten; farbig;  Panini/DC Comics

“Gotham Academy: Bd. 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Gotham Academy” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Gotham Academy: Bd. 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Harvey Pekar: Ein anderes Israel

Das Lebensmotto von Harvey Pekar (“American Splendor“) könnte fast in einem Zitat aus diesem Comic zusammengefasst werden: “Was weiß ich schon? Ich mache Comics und schreibe über Jazz.“ Doch zugleich ergänzt er diesen Satz noch: “Aber ich kenne den Unterschied zwischen Recht und Unrecht.“

Harvey Pekar: Ein anderes Israel

Es erscheint zunächst etwas anmaßend wenn Pekar sich im letzten von ihm geschriebenen Comic auf 170 Seiten mit Israel beschäftigt, ohne jemals selbst dort gewesen zu sein. Doch seine auf angelesenes Wissen und lebenslanger Beobachtungen seines jüdischen Familienumfelds basierenden Überlegungen führen zum selben Resultat, wie Joe Saccos vor Ort gewonnenen Erkenntnisse, die er zu seinem Reportage-Comic “Palästina“ verarbeitete.

Harvey Pekar: Ein anderes Israel

Sacco beobachtete, wie drei israelischen Soldaten einen palästinensischen Jungen verhören und diesen dabei einem starken Regenguss aussetzen, während sie selbst trocken unter einem Vordach stehen. Sacco schlussfolgert, dass der Junge bestimmt nicht denken wird: “Eines Tages werden wir eine bessere Welt haben und diese Soldaten und ich, wir werden uns als Nachbarn grüßen.“

Harvey Pekar: Ein anderes Israel

Harvey Pekar schreibt am Ende von “Ein anderes Israel“: “Wir sind nicht automatisch frei von Schuld, weil wir Juden sind. Auch wenn Juden lange unterdrückt wurden, Israels Ruf nach Fairness klingt falsch, wenn die Palästinenser so behandelt werden.“ Woher Pekar seine Informationen bezieht, die bei ihm zu dieser Schlussfolgerung führten, davon handelt sein Comic. Die Geschichte spielt scheinbar nur an einem einzigen Tag, umfasst aber dennoch einen deutlich längeren Zeitraum, denn Pekars historischer Exkurs beginnt bei Adam und Eva.

Harvey Pekar: Ein anderes Israel

Pekar erzählt in “Ein anderes Israel“ wie ihn der ebenfalls jüdisch stämmige Zeichner JT Waldman Pekar in seiner Heimatstadt Cleveland besucht und beide ein riesiges Antiquariat und eine Bibliothek besuchen. Zwischendrin gehen die beiden essen, wobei Waldman gerade noch verhindern kann, dass es zu Burger King geht. Die ganze Zeit über erzählt Pekar von der Geschichte Israel und Waldman setzt diese manchmal etwas trockenen Fakten sehr lebendig – aber oft auch arg schlampig – in Szene.

Harvey Pekar: Ein anderes Israel

Das Resultat ist eine faszinierende Geschichtsstunde und zugleich eine letzte Begegnung mit dem eigenwilligen Comic-Autor Harvey Pekar, der 2010 verstarb und auch in diesem Comic sehr viel Persönliches preisgibt. Abgerundet wird “Ein anderes Israel“ durch einen Prolog von Pekars Witwe Joyce Brabner, die von Pekars komplizierten Verhältnis zu seinen Eltern erzählt.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Harvey Pekar bei ebay kaufen, hier anklicken